Was haben die Berliner von dem überteuerten Rückkauf der RWE-Anteile?

Rainer Heinrich, Vertrauensperson des Volksbegehrens „Unser Wasser“ und Mitbegründer des Berliner Wassertischs, sagt zu einem möglichen Rückkauf der RWE-Anteile: „Nach dem Einstieg des Landes Berlin in die RVB-GmbH ergibt sich eine Patt-Situation, da das Land Berlin und Veolia dann jeweils 50 % besitzen. Daraus werden sich zwangsläufig Verhandlungen ergeben müssen, um die Macht- und Beherrschungsverhältnisse über die Berlinwasser-Holding neu zu justieren.

Mehr in der Pressemitteilung vom Berliner Wassertisch vom 23. August 2012